Kindertuinapraktik

Was ist die Kindertuinapraktik?

Die Kindertuina ist in der Traditionell Chinesischen Medizin eine eigenständige Fachrichtung. Sie wird seit über 2000 Jahren gelehrt und findet auch bei uns immer mehr Anwendung.

Die Kindertuinapraktik ist eine sanfte, auf Kinder von der Geburt bis zur Pubertät abgestimmte Massageform. Sie fördert die Entwicklung, das Wachstum und die Wahrnehmungsfähigkeit. Sie stärkt das Immunsystem und beugt der Entstehung von chronischen Zuständen vor. Kindertuina arbeitet auf Basis des Yin + Yang, der Lebensenergie (Qi), den Leitbahnen (Meridiane) und den Akupunkturpunkten.
Es wird mit sanftem Druck auf verschiedenen Akupunkten oder Zonen vorallem an Händen und/oder Armen massiert.

Eine Kindertuinapraktik Massage hat sowohl eine entspannende, als auch eine kräftigende Wirkung auf den Kindlichen Organismus und wird als sehr angenehm empfunden.
Kindertuinapraktik ist allein, aber auch begleitend zu anderen Therapieformen anwendbar. Sie kann aber keine medizinische Behandlung ersetzen, jedoch unterstützen.

Wann ist eine Kindertuinapraktik Massage hilfreich?

Eine Kindertuinapraktik Massage findet ihre Anwendung bei akuten und chronischen Problemen der Atemwege, des Verdauungssystems, Hauterkrankungen, Schlafstörungen, Unruhe, Kopfschmerzen und noch viel mehr.

Diese Website verwendet Cookies,
Ihre Einstellung können Sie
jederzeit ändern!
Mehr Information

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen