Tuinapraktik

Wenn sie mit chronischen Schmerzen leben und sich an sie gewöhnt haben, ist das ein Selbstschutz ihres Körpers. Durch regelmäßige Behandlungen mit Tuinapraktik kommt es zu Schmerzlinderung und Empfindungstraining. Die Sensibilität für den eigenen Körper erhöht sich, Schmerz wird früher wahrgenommen und kann rechtzeitig behandelt werden. Somit ist Tuinapraktik eine hervorragende und wichtige Gesundheitsvorsorge und trägt zu Lebensqualität und Wohlbefinden bei.

Was bedeutet TUINA-(ANMO)?

TUI heißt schieben, NA greifen, AN drücken und MO streichen. TUINA-ANMO beschreibt 4 Grifftechniken, die in der traditionellen chinesischen manuellen Therapie angewendet werden. TUINA-ANMO ist eine der ältesten manuellen Anwendungsformen der Traditionellen Chinesischen Medizin.

Wie wirkt TUINAPRAKTIK?

Sie wirkt unmittelbar durch die Kombination von Grifftechniken und Akupunkten auf den gesamten Haut-Muskel-Sehnen- und Knochenapparat. Sie löst Blockaden und somit Schmerzen auf. Aus chinesischer Sicht beruht jede Art von Schmerz in erster Linie auf einer Blockade von QI oder Blut auf Grund von Kälte, Hitze, Schleim, …
TUINAPRAKTIK regt den Blut- und Energiekreislauf an und verbessert die Funktion der Gelenke. Das Ziel ist eine schmerzfreie Aufrichtung und Bewegungsfreiheit.
Mit der TUINAPRAKTIK wird an den Folgeerscheinungen , mit PATH in erster Linie an der Ursache von Problemen gearbeitet.

Wann wird mit TUINAPRAKTIK behandelt?

Bei Problemen des Bewegungsapparates, Kopfschmerzen/Migräne, Verspannungen, Schlafstörungen, Potenz- und Menstruationsstörungen, innerer Unruhe, Erschöpfungszuständen/Burn out, Mentale Dysbalancen und zur Stärkung der Kondition und Wettkampfvorbereitung u.v.m.

TUINAPRAKTIK trainiert unser Empfinden und ihre positive Wirkung ist unmittelbar zu spüren!